Wenn du weiterhin dein Gestern zu deinem Morgen machen möchtest, dann befindest du dich in deiner Komfortzone.

Wenn du aber etwas Neues erleben möchtest, wenn du mehr von DEINEM Leben möchtest, wenn du aus diesem Leben das Bestmögliche und Maximum herausholen willst, dann darfst du das jetzt verändern.

Nur in der Unsicherheit und dem Unbekannten, können neue Sachen kreiert werden. Wenn du im Bekannten und Vertrauten bleibst also in deiner Komfortzone, dann verspürst du eine gewisse “Sicherheit”. Die Sicherheit, die wir Menschen sehr gerne haben, da wir hier eine gewisse Kontrolle haben. Und so zieht sich das weiter und weiter…

Als ich Ende 2017 mein Studium beendete, mein Job kündigte und auf Reisen ging, hatte ich überhaupt keine Ahnung, was nachher kommt. Ich verliess meine Komfortzone und bin einfach meinem Impuls gefolgt. Denn ich wusste, dass ich diese «Sicherheit» für mich verlassen muss, damit tatsächlich etwas Neues entstehen kann. Ich wollte etwas Neues erleben und aus alten Mustern ausbrechen. Ich hatte keine Lust mehr, etwas zu tun, was ich nicht mag und mich vor allem nicht erfüllt.

Wenn du dich mal in das Unbekannte und die Unsicherheit wagst, dann schaffst du Platz für Neues und plötzlich wird dein Leben viel lebendiger, aufregender du lebenswerter. Es werden dir neue und unbekannte Türen geöffnet…. WOW!

Wenn du mal aus deiner Komfortzone & Sicherheit ausbrechen würdest, würde plötzlich eine Notwendigkeit entstehen. Aber der Weg geht genau so weiter, wie er soll – und zwar RICHTIG – weil du dich für den Plan A und nicht Plan B entscheidest!

Starte bereits heute damit und mach etwas, was dich aus deiner Komfortzone bringt. Denn es sind die kleinen Schritte im Leben, die Grosses bewegen….

«Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt»

Namasté

– Deine Michelle